Kürbisragout mit weißen Bohnen

Kürbisragout fixaufdentisch.de
Kürbisragout fixaufdentisch.de

Kürbiszeit! Herrlich. Also: auf dem Markt Hokkaidokürbis gekauft. Nachdem er 2 Tage in der Küche lag und super aussah, soll er nun drankommen. Ich kauf nur noch Hokkaido, immerhin muss man den nicht schälen. Nachdem ich einmal einen Butternut geschält habe, MUSS das nicht mehr unbedingt sein, zumal ich den Hokkaidogeschmack mag.

Also: als Erstes ein altbewährtes Rezept, Kürbisragout mit weißen Bohnen. Eine Geschmacksexplosion, herrlich. Los gehts!

Man nehme für 2 Portionen:

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1/2 mittelgroßen Hokkaidokürbis

2 Handvoll weiße Bohnen (vorher eingeweicht und dann vorgekocht)

1/2 – 1 gelbe Paprika

1 Schuss Weißwein

1 große Tasse Brühe

2 Esslöffel Tomatenmark

1/2 Esslöffel Currypulver (Madrascurry)

1/2 Esslöffel Paprika Edelsüß

1 Lorbeerblatt

Salz, Pfeffer

1 Schuss Aceto Balsamico

Zwiebel und Knoblauch kleinschneiden und in etwas Öl andünsten. Kürbis in mundgerechte Stücke schneiden, Paprika ebenso. In die Pfanne geben, mitdünsten. Tomatenmark hinzu und kurz mitbraten.

Mit Weißwein ablöschen und mit der Brühe auffüllen. Gewürze dazugeben und alles ca. 20 Minuten leicht köcheln lassen. Wenn der Kürbis schön bissfest ist, Bohnen dazugeben und alles leicht durchziehen lassen.

Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und einem Schuss Aceto Balsamico würzen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: