Grießäpfel zur Weihnachtszeit – Kekshölle X

Grießäpfel Kekse fixaufdentisch.de
Grießäpfel Kekse fixaufdentisch.de

Ein Rezept, das seit Jahren immer wieder gebacken wird – die Grießäpfel. Ohne Mehl, dafür mit Weiezengrieß, Pistazien und Datteln, sind sie eine ganz leicht orientalisch angehauchte Keksvariante. Und so niedlich, denn wirklich sehen sie aus wie kleine Äpfel!

Gut, die Grießäpfel sind ein bisschen fummelig. Man muss sich schon ein bisschen Mühe geben. Dafür gelingen sie aber immer (sogar mir als bekennender Backidiotin), sehen super aus und schmecken einfach herrlich. Probieren Sie es mal aus! Das Rezept stammt aus einem Uralt-Brigitte-Keksheftchen. Mal was anderes zur Weihnachtszeit!

Für ca. 30 Stück braucht man:

Teig:

1 Biozitrone, davon die Schale abreiben

150 gr. ungeschälte gemahlene Mandeln

75 gr. gehackte Pistazien

100 gr Zucker

40 gr. Weichweizengrieß

2 Eiweiß

Füllung:

100 gr. entkernte Datteln, gehackt

40 gr. Butter oder Margarine

Dekor:

ca. 25 ungesalzene Pistazien, in 2 Hälften geschnitten

ca. 30 ganze Nelken

Und so gehts:

Alle Zutaten für den Teig mischen, in Folie wickeln und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.Für die Füllung Butter erhitzen, Datteln darin schwenken und mit dem Mixer in eine Paste verwandeln.Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Jetzt kommt der fummelige Teil: Vom Teig je ca. 1 TL abstechen, in der Hand zu einer Mulde formen und mit ca. 1/2 TL Füllung füllen. Zusammendrücken und eine Kugel formen. Aufs Backblech legen.

Wenn man damit fertig ist, jeden Apfel mit einer Nelke als Stiel und den Pistazienhälften aus Blättern in kleine „Äpfel“ verwandeln.

Bei 180 Grad ca. 15-20 Minuten backen. Fertig und so niedlich.

Grießäpfel fixaufdentisch.de
Grießäpfel fixaufdentisch.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: