Muttis Resteauflauf. Kommt immer gut und günstig!

Manchmal gibts nur noch Reste im Kühlschrank. Bisschen hiervon, bisschen davon, und so weiter. Ich weiß, so´n Resteauflauf ist jetzt keine große Sache, aber weil er immer lecker ist, poste ich ihn hier trotzdem.Beeindruckend fand ich, dass EIN Ei und ein bisschen Milch tatsächlich zu einer festen Masse werden, die für eine große (oder 2 kleine) Auflaufformen reicht! Dem Inhalt sind natürlich keine Grenzen gesetzt, haut rein was noch da ist!

Wir hatten:

1 Ei

1 Tasse Milch

2 Handvoll TK-Spinat, in heißem Wasser aufgetaut und abgetropft

ein Restchen Mettwurst, in kleine Bällchen gerollt

1 große Handvoll Bandnudeln

5 Champignons

1 Restchen Mais (vielleicht 1/3 Tasse voll)

1/3 Zucchini

1/2 Zwiebel

1 kleine, halb verschrumpelte Möhre

1/4 Packung Feta

1/4 Packung Basilikum-Tofu

1 Tasse geriebener Käse

Salz, Pfeffer oder andere Gewürze nach Wahl

etwas Öl

Ofen auf 200 ° vorheizen.

Milch und Ei verquirlen und ordentlich mit Salz und Pfeffer würzen. Eine große oder zwei kleine Auflaufformen mit Öl auspinseln und die erste Lage aus Nudeln und Mettwurstbällchen, Feta und Tofu bilden.

Gemüse klein schneiden und anbraten. Ordentlich würzen. Über die erste Lage geben und alles schön mit Käse bedecken.

Ab in den Ofen, ca. 20 Minuten warten. Lecker! Wer mag, kann den Auflauf zum Schluss noch mit Oberhitze knusprig backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: