Diesmal Grünes Curry mit Huhn: komplett selbstgemacht!

Grünes Curry selbstgemacht fixaufdentisch.de
Grünes Curry selbstgemacht fixaufdentisch.de

Das selbst gemachte Thaicurry in grüner Farbe ist wirklich SEHR grün. Und SEHR lecker. Das Kontrastprogramm zum Thaicurry aus Fertigpaste sozusagen. Je nach Geschmack, kann man es natürlich auch abändern: mehr Chili, mehr Zitronengras, mehr Knoblauch: whatever. Wir machen es immer so wie unten und sind jedes Mal wieder begeistert. Zwar dauerts etwas länger als das aus der Tüte, aber es lohnt sich!

Für 2 Personen und guten Hunger:

2 Hühnerbeüste
1/2 Bund Thaibasilikum
1/2 Bund Koriander
2 Tl Koriandersamen
1 Knoblauchzehe
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Zitronengras
2 Zentimeter Ingwer
1 grüne Chili
500 ml Kokosmilch
5 el Öl

Kräuter waschen und die Blätter abzupfen.
Chili entkernen und klein schneiden. Zitronengras vom Stumpf entfernen und in feine Ringe schneiden.
Ingwer klein würfeln, Knoblauchzehe auch.
Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden.

Koriandersamen in der Küchenmaschine zermahlen, dann nach und nach die Kräuter etc. hinzugeben und zusammen mit 3 Esslöffeln Öl zu einer Paste mahlen.

Huhn in mundgerechte Stücke schneiden und ca. eine halbe Stunde in der Hälfte der Paste marinieren lassen.
Restliches Öl erhitzen und die Hühnerstücke darin anbraten. Restliche Currypaste und Kokosmilch dazugeben und alles vermischen. Gut 10 minuten köcheln lassen.

Dazu: Basmatireis! Und: garnieren mit Chiliringenund Korianderblättchen. Herrlich…..

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: