Ah, sooo lecker: Chicken Monterrey

Chicken Monterrey fixaufdentisch.de
Chicken Monterrey fixaufdentisch.de

Chicken Monterrey stammt aus einem meiner Lieblingskochbücher: „Die Küche der Frauen“ von Cecile Maslakian. Ein wunderbares Kochbuch mit Rezepten von Frauen aus 5 Kontinenten, die ein komplettes Menü kochen. Begleitet von einer Photographin gibt es die Rezepte plus Eindrücke über Düfte und Handreichungen in den Küchen dieser Frauen.

Neulich hab ich es wieder in der Hand gehabt und wieder mal das Huhn Monterrey einer Frau aus New York gekocht. Zusammen mit mexikanischer Salsa aus der gleichen Quelle, Reis und Gemüsetörtchen. Ein Traum… auch für Gäste. durch das Marinieren dauert es eine Weile, aber während des Marinierens muss man ja nichts tun – außer ein Glas Wein zu trinken. Und das Braten geht dann wirklich schnell.

Für 4 Personen benötigt man:

4 Hühnerbrüste, wenn möglich mit Haut.

1 EL Senf

etwas Öl

1 TL Edelsüßpaprika

Saft einer halben Limone

für die mexikanische Salsa:

etwas frischer Koriander

2 Tomaten, geschält und entkernt

1/2 Zwiebel

evt. eine Avocado

1/3 Chili

ein Spritzer Essig

Salz

Und so gehts: 

Limonensaft, Öl, Paprika und Senf miteinander verrühren und die Hühnerbrüste darin für ca. 1 Stunde OHNE Abdecken marinieren.

Für die Salsa die gehäuteten und entkernten Tomaten klein würfeln, die Zwiebel ebenfalls. Chili entkernen, sehr fein hacken. Alles mit Essig und Salz vermengen, etwas durchziehen lassen. Vor dem Servieren mit frisch gehackten Korianderblättchen vermischen.

Nach dem Marinieren eine Grillpfanne leicht einölen und erhitzen, dann die Hühnerbrüste ca. 5 Minuten von jeder Seite garen. Wir braten sie immer schön braun, aber das kann ja jeder halten wie er mag. Wer keine Grillpfanne besitzt: es geht auch ein Herd mit Grillfunktion oder etwas in der Art!

Nun mit dem Reis und den Gemüsetörtchen anrichten, Salsa dazu servieren und: GENIESSEN!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: