Wunderbar schlunzig und süß: Huhn mit Mandarinen und Mungobohnensprossen

Es gibt diese Gerichte aus Kindertagen, die man nie vergisst. Das hier gehört dazu: Huhn mit Mandarinen und Mungobohnensprossen. Meine Oma hat es in den frühen Neunzigern gekocht, damals sowas wie der letzte Schrei in einer Frauenzeitschrift. Es hat mich derart überrascht (erstens wegen lecker, zweitens weil es von Oma kam, deren Spezialität immer Linsensuppe und Rouladen gewesen waren), dass ich es bis heute immer wieder koche!

Für eine Person:

1 kleine Hühnerbrust

1/2 Dose Mandarinen, abgetropft

2-3 EL Mungobohnensprossen

1/2 Dose (ca. 100 ml) saure Sahne

Salz, Pfeffer

etwas Butter

Hühnerbrust in mundegerechte Stücke schneiden und in der zerlassenen Butte anbraten. Saure Sahne dazugeben, kurz aufkochen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Dann am Schluss vorsichtig Mandarinen und Sprossen unterheben und kurz erwärmen. Fertig! Servieren bitte zusammen mit Reis, denn die Sauce braucht etwas zum Aufsaugen!

20140311-222132.jpg

20140311-222144.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: