Gemüsestrudel aus Resten….

Was schlummert am Sonntagabend noch so in meiner Küche?

Ein Rest Parboiled-Reis, etwas Zucchini, 2 Pilze, ein Rest TK-Blattspinat, eine Ecke Gorgonzola, etwas Feta, etwas Sesam. Das wars eigentlich. Ach ja – und noch TK-Blätterteig! Na dann: auf zum sonntäglichen Gemüse-Reste-Strudel.

Für 2 Portionen:

1/2 Handvoll Reis, gekocht

3-4 Zm. Zuchini, in Scheiben

2-3 Pilze, in Scheiben

1 Zwiebel, kleingehackt,

1 kleine Knoblauchzehe

1-2 Zm. Gorgonzola, in Würfeln

1-2 Zm. Feta, in Würfeln

3 Würfel TK-Blattspinat, aufgetaut

3 Blätter TK-Blätterteig

1-2 EL Sesam, angeröstet

Salz, Pfeffer

Etwas Öl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin anbraten. Spinat dazugeben, kurz durchbraten und Pilze & Zucchini hinzufügen. Alles anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und den Sesam unterheben.

Etwas abkühlen lassen, dann den Käse hinzufügen.

TK-Blätterteig auftauen lassen, hintereinander legen und ausrollen, sodass ein langes Stück Teig entsteht.

Die Gemüsefüllung in einem langen Streifen auf die Mitte des Teigstückes geben und den Teig oben zusammenlegen und verschließen.

Bei ca. 180 Grad eine halbe Stunde im Ofen backen – Fertig! Und viele der letzten Reste haben sich erledigt…

20140325-060501.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: