Herbst & Aroma: Lauch-Roquefort-Quiche

Lauch-Roquefort-Quiche fixaufdentisch.de
Lauch-Roquefort-Quiche fixaufdentisch.de

Gibt es etwas wunderbareres als Blauschimmelkäse? Klar: Blauschimmel in einer lauwarmen Quiche, verbunden mit Lauch und Walnüssen. Ein Traum, den jeder mal probieren sollte. Man braucht nicht viel, eigentlich nur den Käse, Lauch und Nüsse. Eine wunderbare Herbst-Quiche!

Das Rezept stammt, wie so oft, aus „Quiches & Tartes“!

Man braucht für eine Quiche:

Für den Boden:

225 gr. Mehl

125 gr Butter

1 Prise Salz

etwas kaltes Wasser

4-5 Walnüsse, gehackt.

Für die Füllung:

1 Stange Lauch, in Scheiben

1 Stange Sellerie, in Scheiben

ca. 200 gr Blauschimmel, z.B. Saint Agur oder eine Mischung aus BlueNote & Roquefort

2 Eigelb

240 ml Creme Fraiche

Und so geht’s:

Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Mehl & Salz vermischen, die Walnüsse untermischen. Butter kalt & in Flöckchen einkneten, ggbfs. noch mit etwas kaltem Wasser geschmeidig machen. Dünn ausrollen, in eine gebutterte Form geben und mit Backpapier & Backerbsen auffüllen. Dann eine halbe Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

Währenddessen etwas Butter in der Pfanne zerlassen und Lauch & Sellerie ca. 5 Minuten leicht anbraten. Käse in Stückchen hinzugeben, leicht anschmelzen lassen, salzen & pfeffern. Dann ca. 2 EL Creme Fraiche hinzufügen, vermischen und vom Feuer nehmen. Abkühlen lassen.

Nun die Quiche im vorgeheizten Boden ca. 15 Minuten blindbacken. Backerbsen & -papier entfernen und noch einmal 5 Minuten fertig backen.

In der Zwischenzeit restliche Creme Fraiche erhitzen und dann die Eigelb einrühren. Sofort vom Feuer nehmen und mit der Lauch-Käse-Mischung vermischen. Die Füllung in die Quiche geben und wieder in den Ofen schieben. Bei 180 Grad ca. 20-25 Minuten backen, bis die Füllung fest ist.

Am besten: lauwarm genießen!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: