Empanadas reloaded: die argentinische Variante mit Hack & Olive

Empanadas argentinas fixaufdentisch.de
Empanadas argentinas fixaufdentisch.de

Empanadas gabs ja hier schon. Sowohl die mit Käse, als auch die mit Fleisch. Diese hier sind jedoch anders! Es ist die argentinische Variante, und: der Teig ist einfach gekauft. Ganz simpel, ganz einfach, ganz fix. Denn das Ausrollen und Ausstechen des Teiges bei diesem Rezept ist das, was am meisten Zeit frisst! Also hab ich mich einfach dazu entschieden, etwas einzukaufen. In diesem Fall im „Aqui Espana“ in Berlin – Charlottenburg. Eine Packung = 12 Teigplatten. Und sie werden nicht frittiert wie die oben genannten, sondern einfach in den Ofen gepackt. Einen Tag vorher auftauen, Füllung machen – feddich. Das kann WIRKLICH jeder!

Hier eine klassische Füllung mit Hack, Ei, Oliven und Rosinen! So klassisch, dass Maggi für Argentinien sogar ein Rezept mit Maggi-Suppenwürfel ins Netz gestellt hat…

Für 12 wunderbare Empanadas: 

3 Eier hart kochen

400 gr Rinderhack

1 Zwiebel, fein gehackt

10-15 Oliven, schwarz

20 Rosinen

Paprika, rosenscharf

Paprika, edelsüß

Kreuzkümmel

1 Ei

Und so geht’s: 

Packung öffnen und die Teigblätter vorsichtig einzeln entnehmen und schon mal irgendwo drapieren.

Zwiebel fein würfeln und in etwas Öl anbraten. Hackfleisch dazugeben und krümelig braten. Mit den beiden Paprikasorten und Kreuzkümmel abschmecken, es darf gerne sehr würzig sein!

Eier unterdessen hart kochen, abschrecken und pellen.

Das Eigelb entnehmen und zerkrümeln, beiseite stellen. Eiweiß grob hacken.

Rosinen in etwas warmem Wasser einweichen (dauert ca. 10 -15 Minuten). Oliven in grobe Stücke hacken.

Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Eigelb mit dem Hack vermischen, Rosinen & Oliven dazugeben. Sehr vorsichtig die Eiweißstückchen unterheben.

Nun eine der Empanada-Teigplatten nehmen und ca. 2-3 EL Füllung daraufgeben, diese etwa auf eine Hälfte des Teiges legen. Die andere Teighälfte umschlagen, sodass ein Halbkreis entsteht. Die Teigränder entweder mit einer Gabel zusammendrücken oder diese wellenartig miteinander verzwirbeln. Funktionieren tuen beide Varianten bestens!

Ein Ei verquirlen und mit einem Pinsel alle Empanadas oben bestreichen.

Bei 180 Grad in den Ofen geben und ca. 15 Minuten backen. Die Farbe sollte oben goldgelb – hellbraun sein, dann sind sie fertig!
Rausnehmen! Essen! Oder in einem mit einem Handtuch ausgelegten Körbchen warmhalten. Empanadas schmecken frisch aus dem Ofen am besten, man kann sie aber gerne kalt essen!

Dazu passt ganz gut Guacamole oder scharfe kalte Tomatensauce mit frischem Koriander (llajhua, zum Beispiel).

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: