Kartoffelquiche: perfekt für spontane Gäste!

Kartoffelquiche fixaufdentisch.de
Kartoffelquiche fixaufdentisch.de

Es gibt ja diese Tage, an denen kommt Besuch aber man hat viel zu wenig Zeit um groß was vorzubereiten. Und manchmal möchte oder kann man auch nicht noch extra einkaufen. Aus all diesen Gründen geschah es, dass ich sehr lieben Besuch mit Hunger zuhause hatte, aber keine wirklich Idee was man kochen könnte. Also hilft der Bick in den Kühlschrank. Käse, Kartoffeln, Eier, Sahne. Tiefkühlblätterteig. Na dann! Wenn Kartoffelgratin was Tolles ist und Quiche auch – warum dann nicht Kartoffelquiche?

Und die Verbindung von zwei Käsesorten und der sanften Kartoffel mit dem knusprigen Blätterteig lohnt sich.

Für zwei Personen, (1 Quiche in Größe eines großen Esstellers) braucht man:

2 Blätter TK-Blätterteig

4 Kartoffeln, geschält und in sehr dünne Scheiben geschnitten

1 Zwiebel, in dünne Ringe geschnitten

3-4 EL Blauschimmel

1 Handvoll geriebenen Gouda

1/2 Packung Sahne (ca 100 Ml)

2 Eier

Salz, Pfeffer

2 Zweige Rosmarin

Und so gehts:

Blätterteig aus der Packung nehmen und antauen lassen, bis er weich und bearbeitbar ist. Dann ausrollen und auf einem Teller ein rundes Stück in Tellergröße auschneiden.

Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Kartoffeln fächerförmig auf dem Teig verteilen, dabei einen ca 2-3 Zm breiten Rand lassen. Zwiebelringe darauf verteilen.

Rosmarinblättchen vom Zweig abstreifen und fein hacken. Zusammen mit dem Blauschimmelkäse auf den Kartoffeln verteilen.

Quiche in den Ofen schieben und ca 5 Minuten backen, bis sich der Teig am Rand leicht hebt. In der ZWischenzeit Sahne und Eier verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen. Gouda untermischen.

Die Mischung vorsichtig auf der vorgebackenen Quiche verteilen. Der mittlerweile leicht aufgegangene Rand sollte dabei helfen, dass die flüssige Mischung nicht herunterkleckert.

Jetzt noch einmal ca 15 Minuten weiterbacken, bei Zweifeln die Quiche einmal kurz anpieken und schauen ob die Eier-Sahne-Mischung fest ist.

Jetzt: lecker! genießen! Dazu Salat. Übrigens: schmeckt auch kalt ganz wunderbar…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: