Tofuburger: Lecker, klein, vegetarisch

Tofuburger Fixaufdentisch.de
Tofuburger Fixaufdentisch.de

Es waren noch Burgerbrötchen übrig. So fängt diese Geschichte an. Ich hatte wunderbare selbst gemachte Fleischpatties geschenkt bekommen – aber das waren leider nur zwei. Zwei Patties – zwei Burgerbrötchen. Also waren in der Packung noch vier wunderbare, sesambestreute Burgerbrötchen drin. Die halten sich nicht ewig!

Und da ich nicht extra nochmal Fleisch kaufen wollte, fiel mir ein, dass da auch noch eine Packung Tofu im Kühlschrank schlummerte. Schlichter, einfacher Tofu ohne alles. Warum nicht Tofuburger? Nicht so die ganz krass vegane Variante, sondern ein hübsch marinierter Tofu mit Käse obendrauf, Gemüse, Saucen…. lecker. Die Googlesuche ergab ziemlich viele Treffer, am Ende entschied ich mich für diese Version hier: TOFU-BURGER mit Avocado. Wunderbar marinierter Tofu, eine leckere Sauce und Avocado noch dazu. Klingt doch perfekt! Und so macht man sie:

Für 2 Burger braucht man :

2 Burgerbrötchen

1/2 Packung fester Tofu, in 2 Scheiben geschnitten

Für die Marinade:

1-2 EL Aceto Balsamico

1 EL Orangensaft

1 EL Sojasauce

Etwas Öl

1/2 EL Honig

1/3 TL Chili(flocken) oder Harissa

Salz

Für die Sauce:

Ketchup

Mayonnaise

1/2 TL Worcestersauce

Zum Belegen:

2 Scheiben Cheddarkäse

Zwiebel, in feinen Ringen

Avocado, in dünnen Scheiben

Tomate, in dünnen Scheiben

Salat, nach Wunsch

Und so macht man die leckeren Tofuburger:

Alle Zutaten für die Marinade miteinander vermischen und die Tofuscheiben darin 1-2 Stunden marinieren.

Dann herausnehmen und beiseite stellen.

Burgerbrötchen aufscheniden und in der Pfanne antoasten. In der Zwischenzeit die Saucenzutaten miteinander verrühren, Avocado und Zwiebel aufschneiden.

Nun etwas Öl in einer Grillpfanne erhitzen (wer hat, kann auch die Grillfunktion des Backofens nutzen oder Ähnliches). Tofuscheiben abtropfen lassen und in der Pfanne auf jeder Seite braun braten. Zum Ende hin eine Scheibe Cheddarkäse drauflegen und zerschmelzen lassen.

Burgerbrötchen mit der Sauce bestreichen und den Burger darauflegen. Dann mit Zwiebel und Avocado belegen, ich hatte auch noch einen Rest Paprikasalat vom Vortag. Der kam auch noch mit drauf. Dann zusammenklappen uuuuund: reinbeißen!

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: