Apfeltee – Resteverwertung in ihrer schönsten Form….

Apfeltee fixaufdentisch.de
Apfeltee fixaufdentisch.de

Beim Backen von Apfelkuchen bleiben immer die Apfelschalen übrig – so etwa bei der Apfel-Pudding-Torte oder auch bei Omas Apfelkuchen ohne Ei. Wegschmeißen? Muss man nicht, denn man kann einen wunderbar sanften Tee aus Apfelschalen kochen und dazu müssen sie nicht mal getrocknet sein. Angeblich haben sie sogar Wunderkräfte und helfen bei Rheuma und Erkältung. Wie auch immer – lecker ist er auf jeden Fall und er geht schnell und einfach. Und die Reste verbraucht er auch noch.

Heraus kommt dabei ein wunderbar rosé-farbener, leicht nach Apfel schmeckender Tee, der im Sommer auch kalt getrunken werden kann. Schön leicht für eine ruhige Minute am Küchentisch….

Also, für ca. 1 Liter Tee:

Apfelschalen von ca. 5-6 Äpfeln ( wer nur 1-2 Äpfel hat: macht auch nix. entweder wird der Tee dann dünner oder ihr kocht euch nur eine Tasse für euch selbst!

Wasser

eine Messerspitze Zimt

Ud so gehts:

Apfelschalen in einen Topf geben und mit Wasser bedecken.Die beste Qualität erreicht man meiner Meinung nach, wenn man die Schalen nur gerade mit Wasser bedeckt.

Zimt hinzugeben, einmal aufkochen und dann ca. 20-30 Minuten ziehen lassen.

Fertig. Einfacher gehts nun wirklich nicht.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: