Apfel-Marzipan-Schichtdessert: ein Traum aus Resten.

Apfel-Marzipan-Schichtdessert fixaufdentisch.de
Apfel-Marzipan-Schichtdessert fixaufdentisch.de

 

Wenn man schon mit Apfel und Marzipan zugange ist, wie bei der Marmelade, dann kann man auch gleich noch ein Messer machen. Dank einer Inspiration bei Chefkoch.de kam ich auf dieses hier, das freundlicherweise auch unter Resteverwertung dort getaggt wurde. Man braucht wirklich nicht viel, und Quark und Kuchenreste habe ich häufig da – das Eine im Kühlschrank, das andere im Tiefkühlfach. Und Äpfel und Marzipan liegen ja eh gerade in der Küche. Sahne und anderes habe ich rausgelassen – erstens war es nicht im Haus, zweitens ist mir das zu mächtig. Hier also in einer etwas abgespeckten Variante, aber trotzdem sehr sehr lecker und schnell gemacht!

Einzig die Durchziehzeit sollte man einplanen: gut 2-3 Stunden.

Für 2 Dessertgläser mit Schichtspeise braucht man: 

1 großen säuerlichen Apfel

ca 150 Gramm (Mager-)Quark

2 EL Marzipan, fein gehackt

3-4 EL Kuchenreste, bei mir: 2 altbackene Mohnmuffins aber es würde wohl fast alles gehen

eine Messerspitze Zimt

evt. zur Deko Schokostreusel oder ähnlcihes.

Und so gehts: 

Äpfel schälen, klein würfeln und mit etwas Zucker und Wasser weich kochen. Danach Wasser fast vollständig abgießen und die Äpfel abkühlen lassen.

Quark, Zimt und Marzipan miteinander vermischen.

Die Kuchenreste in kleine Stücke brechen.

Jetzt schichten: erst den Kuchen, dann die Apfelwürfel, dann die Quarkmasse. Gut 2-3 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen – fertig!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: