Apfeltarte mit Karamellkruste – leicht salzig, sehr saftig und sehr sehr lecker.

Apfeltarte mit Salzkaramell fixaufdentisch.de
Apfeltarte mit Salzkaramell fixaufdentisch.de

Smitten Kitchen hat es vorgemacht: ich mache es nach. Im Rahmen der Apfelschwemme habe ich auch dieses neue Kuchenrezept ausprobiert, denn Karamell mit etwas Salz und leckere Äpfel – das klang einfach zu gut! Also: Apfeltarte mit Karamellkruste!

Das Ergebnis ist eine relativ schnelle Tarte mit Blätterteigboden aus dem TK-Regal und auch die Karamellsauce erwies sich als viel viel einfacher, als meine bislang gescheiterten Karamell-Versuche es mich glauben ließen. Ehrlich gesagt bin ich daran nun jahrelang gescheitert; Süßigkeiten zuhause zu machen ist einfach nicht mein Ding. Aber diese Karamellsauce, die dann auf dem warmen Kuchen nochmal „aufkocht“, ging schnell und völlig problemlos über die Bühne. Also: keine Angst, einfach ran!

Außerdem: dieser Kuchen braucht fast sensationell wenig Zutaten, es sind genau 6 Stück. Das kriegt man hin, oder?

Und das braucht man für eine kleine Form á 20 x 30 Zentimeter: 

3 Platten TK-Blätterteig

3 Äpfel, geschält und entkernt

4 EL Butter

1/2 Tasse Zucker

2 EL Sahne

1 Messerspitze Salz.

Und so gehts: 

Kuchen: 

Blätterteig antauen lassen, bis er weich ist.

In der Zwischenezit die Äpfel in sehr schmale Spalten schneiden.

Ofen auf 200 Grad vorheizen.

In einer kleinen Form (ca. 20 x 30 Zm) ein passend geschnittenes Blatt Backpapier einlegen oder die Form einfetten. Blätterteig etwas ausrollen und Platten zusammenfügen. 3 Platten passen genau in die 20 x 30-Zm-Form.

Nun die Äpfel auf den Teig Schichten, dabei in „Schneckenform“ vorgehen und außen beginnen und dann nach innen hin belegen, sodass eine lange Apfelscheibenschlange entsteht.

Mit 2 EL Zucker bestreuen und ca 1-2 EL Butterflocken besetzen.

Im Ofen nun 20 Minuten backen. Dann im Ofen lassen.

Karamellsauce:

Nach ca. 15 Minuten Backzeit eine Vierteltasse Zucker bei mittlerer Hitze in einem Topf (falls möglich, einer mit dickem Boden) schmelzen lassen. Das dauert ca. 3 Minuten. Leicht dabei rühren, und nachdem der Zucker flüssig ist, noch ca. 2 Minuten weiterrühren, die Masse wird zunehmend dunkler. Köcheln bis zu einem kupferfarbenen Karamellton.

Vom Feuer nehmen und die Messerspitze Salz wie auch die Butter hineingeben und rühren. Möglicherweise blubberts etwas!

Nun die 2 EL Sahne hinzugeben und weiterrühren.

Aufs Feuer geben und bei kleiner Hitze noch ca. 1 Minuten weiterköcheln. Vom Feuer nehmen und kurz beiseite stellen.

Nun die Karte aus dem Ofen nehmen und mit der Karamellsauce bestreichen. Dabei vorsichtig vorgehen, damit die Äpfelscheiben nicht groß verrutschen!

Zurück in den Ofen geben und noch einmal ca. 5-10 Minuten backen, bis die Sauce auf den Äpfel Blasen wirft.

Herausnehmen, abkühlen lassen und: genießen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: