Grüne Bohnen in Tomatensauce – Fagiolini al pomodoro.

Bohnen in Tomatensauce fagiolini con pomodoro fixaufdentisch.de
Bohnen in Tomatensauce fagiolini con pomodoro fixaufdentisch.de

Erwähnte ich schon mal, dass ich Hülsenfrüchte liebe? Weiße Bohnen, grüne Bohnen, Riesenbohnen – ich liebe sie alle. Und als es im Herbst grüne Bohnen gab habe ich sie natürlich gegessen. Und mich getraut, mal ein ganz neues Rezept auszuprobieren, das in Italien der Renner zu sein scheint: Grüne Bohnen in Tomatensauce (Fagiolini al pomodoro): Vorbild war dieses Rezept von „Berliner Küche„, mein eigenes war leicht abgewandelt.

Geht schnell, ist sehr sehr lecker, und mal was anderes als meine übliche puristische Form von grünen Bohnen – nämlich nur mit Salz und Kräuterbutter. Hier kommen Rotwein, Knoblauch und Tomaten ins Spiel, eine wunderbare Kombination für grüne Bohnen!

Und das braucht man:

Grüne Bohnen nach Wunsch, bei mir 250 Gramm

100 ML Rotwein

1 Knoblauchzehe

1/2 Zwiebel, klein gewürfelt

1/2 Dose Dosentomaten oder ca. 8-10 frische, kleine Tomaten

Salz, Pfeffer

ein Spritzer Weißweinessig.

Olivenöl

Und so gehts:

Öl erhitzen, Bohnen darin anbraten. Ich habe sie nicht zu dunkel gebraten, sondern nur leicht angebraten.

Knoblauchzehe & Zwiebel dazugeben, kurz mitbraten und mit Rotwein ablöschen.

Leicht einkochen lassen, Tomaten dazugeben (bei frischen Tomaten diese vierteln) – und bei leichter Hitze ca 15 Minuten köcheln lassen.

Mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken und – genießen. Ich hatte dazu nur frisches Brot und es war herrlich. Es geht aber auch: Kartoffeln, Fleisch.. was immer ihr wollt!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.