Rote-Linsen-Suppe mit Kokosmilch & Curry

Rote Linsen Suppe Kokosmilch Curry fixaufdentisch.de
Rote Linsen Suppe Kokosmilch Curry fixaufdentisch.de

Herbstzeit, Winterzeit – Suppenzeit und Erkältungszeit! Diese Suppe mit roten Linsen, scharfem Curry, Chili und viel Ingwer sollte sohwl bei kalten Händen als auch bei Schnupfen helfen. Tut sie auch – ich habs für euch getestet. Inspiriert von dreierlei liebelei habe ich sie etwas angepasst auf meinen Geschmack und das, was gerade noch im Haus war. Denn unter anderem ist dieses Rezept auch ein toller Resteverwerter, bei mir landeten darin: Reste von Currypaste, ein Rest Kokosmilch, ein bisschen Dosentomaten. Schön, wenn man nix wegwerfen muss!

Und für eine ordentliche Portion braucht man:

1 Handvoll rote Linsen

1 Stück Ingwer, ca. 3 Zm.

1/2 Zwiebel

1 kleine Chili, getrocknet

ca. 1/2 Esslöffel Currypaste, möglichst gelb, aber rot oder grün geht sicher auch.

100 ml gehackte Dosentomaten

ca 150-200 ml Gemüsebrühe

ca. 100 Ml Kokosmilch

Etwas Kokosöl oder Rapsöl oder ein anderes geschmacksneutrales Öl

Und so gehts:

Öl erhitzen und die gewürfelte Zwiebel, die Knoblauchzehe, den klein geschnittenen Ingwer und die Chili kurz anbraten, Currypaste hinzugeben und weiterbraten bis die Zwiebel glasig ist. Dabei rühren und alles mit der Currypaste überziehen.

Linsen hinzugeben, ganz kurz anbraten und mit den Dosentomaten und der Brühe ablöschen. Kokosmilch hinzugeben.

Jetzt runterschalten und solange köcheln lassen, bis die Linsen gar und zerfallen sind. Pürieren!

ACHTUNG: öfter mal kontrollieren, denn die Linsen brennen auch ganz gerne mal am Topfboden an…..

Mit Salz und Pfeffer abschmecken, falls ihr das wollt! Ich habs einfach so genossen und es war: heiß, scharf, himmlisch!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: