Couscous-Suppe mit Fleischbällchen… eine Explosion von Gewürzen!

Couscous-Suppe fixaufdentisch.de
Couscous-Suppe fixaufdentisch.de

Winter und Suppe – eine perfekte Kombination. Inspiriert von Little Spice Jar habe ich diese Couscous-Suppe entdeckt. Und da Couscous meist in unserem Schrank schlummert, kann es auch mal eine Suppe sein statt immer nur Couscoussalat oder Couscous aus der Pfanne. Diese Suppe besticht durch die fast 10 Gewürze, die dem Fleisch beigemengt werden – all diese Geschmäcker explodieren dann in der Brühe, in der gar nicht mehr sooo viel gewürzt wird.

Für 2 Personen braucht man:

2 Handvoll Couscous

ca. 100 Gramm Hackfleisch (am besten Rind)

ca. 600 Ml (Gemüse- oder Hühner)Brühe

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 TL Tomatenmark

Olivenöl

1/2 TL Chilipulver (oder Harissa)

1/2 TL Kreuzkümmel

1/4 TL gemahlener Koriander

1/4 Zimt

1/2 TL Currypulver (am besten Garam Masala)

1/4 TL Muskatnuss

1/4 TL Kurkuma

Und so gehts:

Zunächst werden die Hackbällchen vorbereitet, die am Ende auch der Suppe den Geschmack geben werden.

Dazu alle Gewürze PLUS Tomatenmark in eine Schale geben und mit dem Hack verkneten. Kleine Bällchen formen (wirklich sehr kleine Bällchen, die im Ganzen in den Mund passen) und diese im Ofen bei ca.150 Grad gut 10-15 Minuten durchbraten lassen. Herausnehmen.

In einem Topf etwas Öl erhitzen und den Couscous darin anrösten, bis er leicht „röstig“ riecht. Mit Gemüsebrühe aufgießen bis der Couscous bedeckt ist und dann bei ganz leichter Hitze garen lassen.

In einem zweiten Topf klein gehackte Zwiebel und Knoblauch in etwas Öl anbraten, mit ca. 300-400 Ml Brühe aufgießen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Am Ende gegarten Couscous und Fleischbällchen dazu geben und noch einmal ca. 10-15 MInuten simmern lassen. Durch diesen letzten Schritt verbreiten sich die Gewürzaromen in der Brühe…. lecker!
Eventuell noch einmal nachsalzen und mit gehackter Petersilie servieren.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: