Bulgursalat mit geröstetem Blumenkohl und Süßkartoffel

Bulgursalat mit gerösteter Süßkartoffel und Blumenkohl fixaufdentisch.de
Bulgursalat mit gerösteter Süßkartoffel und Blumenkohl fixaufdentisch.de

Dieser Herbst- und Wintersalat war unglaublich lecker: Bulgursalat mit geröstetem Blumenkohl und Süßkartoffel! Die Kombination aus dem weichen, aber etwas nussigen Bulgur, der Süße der gerösteten Süßkartoffel und des Blumenkohl, zusammen mit der leichten Säure der Limone, dazu obendrauf die Petersilie – einfach super. Dazu sehr leicht, nix das schwer im Magen liegt an langen Winterabenden. Perfekt! Inspiriert wurde ich durch Pinch of Yum, die das Ganze sich ausgedacht hat. Ich habs etwas abgeändert – zum beispiel ist dieses hier ohne Apfel, den Knoblauch hab ich heftig runtergefahren und Zucker ist auch kaum drin. Dafür hab ich noch einen Tick gehobelten Parmesan untergehoben und auch eine Spur geröstete Nüsse sind super – zum Beispiel Pinien oder Walnüsse!

Übrigens: OHNE den Parmesan ist es vegan!

Nur etwas Zeit sollte man einplanen, denn alles was im Ofen röstet, braucht einfach seine Zeit. Aber in der Zeit kann man ja schon mal ein Tässchen Tee trinken. Oder ein Glas Wein. Oder sich einfach an die Heizung klemmen und entspannen.

Für eine Person braucht man:

1/2 mittlere Süßkartoffel

5-6 Blumenkohlröschen

2-3 EL gehackte Petersilie

1 Tasse Bulgur

etwas Brühe (Gemüse- oder Huhn)

etwas Parmesan, grob gehobelt

wahlweise: 1-2 EL geröstete Nüsse

Olivenöl

Saft von 1/2 Limone

1 kleine Knoblauchzehe

Salz, Pfeffer, etwas (brauner) Zucker

Und so gehts:

Ofen auf 180 Grad heizen, Süßkartoffel schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Blumenkohlröschen ebenfalls mundgerecht zerteilen.

Etwas Alufolie mit Olivenöl einfetten, Gemüse drauf legen und alles ca. 20-30 Minuten im Ofen rösten, bis es weich, leicht braun und süßlich ist.

Herausnehmen und etwas abkühlen lassen.

Bulgur gleichzeitig nach Packungsanleitung zubereiten und statt in Wasser in etwas Brühe garen & ausquellen lassen. Ebenfalls etwas abkühlen lassen.

Aus Olivenöl, Limonensaft, Knoblauch, Salz, Pfeffer und etwas Zucker eine Marinade rühren, diese mit dem Bulgur vermischen und einige Minuten durchziehen lassen. Petersilie und Röstgemüse unterheben und  – servieren!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: