Raviolisalat mit Pesto

Raviolisalat mit Pesto fixaufdentisch.de
Raviolisalat mit Pesto fixaufdentisch.de

Es ist ja nichts Ungewöhnliches einen Nudelsalat zu machen. Diese Variante hier hat mich aber doch überrascht, weil ich nie darauf gekommen wäre, fertige Ravioli oder Tortellini aus dem Supermarkt einfach kurz zu garen und sie dann lauwarm mit viel Gemüse als Salat zu servieren und das Ganze mit herrlichem Pesto abzurunden.

Das Ganze hat viele viele Vorteile: erstens liebe ich Pesto. Zweitens liebe ich diese fertigen gefüllten Nudelsorten, die man nur 4 Minuten in kochendes Wasser schmeißt und schon hat man leckeres Essen. Und wenn man das dann, drittens, noch mit den eigenen Gemüse-Lieblings-Sorten und Nüssen und Käse kombienieren kann, bleibt eigentlich kein Wunsch mehr offen.

Plus: es geht schnell! Fix auf den Tisch in so ca 15 Minuten. Und da ist das Wasserkochen schon eingerechnet. Also eine echte Empfehlung von mir, weswegen ich auch häufig ein oder zwei Beutelchen Fertigravioli im Kühlschrank habe. Diese spezielle Variante mit Ravioli hier wurde inspiriert von Heidi Swanson, deren Buch „Super Natural Every Day“ mich immer wieder mitreißt.

Für 2 hungrige Erwachsene braucht man:

1 Beutel Fertigravioli oder -Tortellini, Füllung nach Wahl (kostet ca. 2-4 € je nach Hersteller)

Salat nach Wahl: Rucola, Grünkohl, Feldsalat – was ihr am liebsten mögt

Gemüse nach Wahl: Champignons, Paprika, Tomate, Zucchini… ich nehme meist das, was noch da ist, oder kaufe eine kleine Auswahl.

Pesto nach Wahl: hier haben wir das normale Basilikumpesto genommen, es geht aber Pesto Calabrese oder Pesto Rosso…

Nüsse nach Wahl: hier Pinien. Oder auch Walnüsse, gehobelte Mandelblättchen….

Noch etwas Käse dazu? Kein Ding: Gouda, Feta, Cheddar, Bergkäse oder gehobelter Parmesan… sucht euch was aus!

Und so gehts:

Wasser erhitzen und die Ravioli/Tortellini darin nach Packungsanleitung kochen. Abschrecken, zur Seite stellen.

Gemüse und Salat putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Nüsse kurz trocken in einer Pfanne anrösten, Käse in kleine Würfel schneiden oder fein hobeln.

Nun alles in einer großen Schüssel vermischen und das Pesto dazugeben und vorsichtig unterheben bis alles davon umhüllt ist.

Fertig! Angeblich kann man diesen Salat auch gut kalt essen und ihn erstmal etwas durchziehen lassen. Hat bei uns noch nie funktioniert, er ist einfach zu lecker!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: