Auberginen in Kokossauce

Auberginen in Kokossauce fixaufdentisch.de
Auberginen in Kokossauce fixaufdentisch.de

Auberginen-Liebe geht weiter…. denn diese Auberginen in Tomaten-Kokos-Sauce sind so sanft & weich und durch das Garam Masala doch so würzig, dass sie geradezu auf der Zunge zergehen. Es ist phantastisch lecker…. da können auch Auberginenhasser nicht mehr viel dagegen sagen. Oder sie nehmen einfach nur Sauce!

Übrigens: im Originalrezept werden auf die Auberginen am Ende noch Kokosraspeln gestreut. Ich hab sie optional hier angeführt, denn ich hab sie weggelassen – sie waren gerade nicht im Haus!

So gehts für 2 Personen mit Hunger: 

1 Aubergine

200 Ml Kokosmilch

1 x Dosentomaten

1 Knoblauch

1/2 Zwiebel

Öl

Salz, Pfeffer, Garam Masala

optional: 2 EL Kokosraspel

Und so läufts:

Aubergine in Scheiben schneiden und in Öl anbraten. Öl gut heißmachen, damit die Auberginen ordentlich braten. Auberginen ziehen IMMER viel Öl, deshalb eventuell noch etwas nachfüllen.

Eine Auflaufform einölen und die Auberginenscheiben hineinschichten.

In der Pfanne, in der ihr die Auberginen gebraten habt, jetzt die gewürfelten Zwiebeln anbraten und den Knoblauch geschält, aber nicht zerdrückt hinzugeben.

Mit Dosentomaten ablöschen und die Kokosmilch hinzugeben. Alles mit Salz, Pfeffer und Garam Masala nach Gusto würzen.

Alles mit Alufolie abdecken und bei 150 Grad für ca. 20 Minuten in den Ofen geben.

Danach die Folie abnehmen und eventuell noch Kokosraspel darübergeben, falls gewünscht. Noch 10 Minuten weiterbacken. Herausnehmen und mit Basmatireis servieren.

Ein Gedicht!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: