Schmorgurken wie bei Mutti gefällig?

Schmorgurken fixaufdentisch.de
Schmorgurken fixaufdentisch.de

Schmorgurken wie bei Mutti – dabei gabs bei uns zuhause nie Schmorgurken, soweit ich mich erinnere. Aber ich muss sie irgendwo in meiner Kindheit gegessen haben, denn als ich Mitte 20 war überkam mich plötzlich große Sehnsucht nach Schmorgurken. Mit Hack, Senf, saurer Sahne…. ich sehnte mich danach.

Schmorgurken haben nur ein Problem: manchmal sind sie bitter. Das kann man nicht ändern, es liegt meiner Meinung nach auch nicht an der Schälrichtung – einfach mal ein Stückchen Gurke probieren bevor man sie in die Pfanne wirft! Ich muss auch ehrlich sagen: ich hatte in all den Jahren nur EINMAL ein bitteres Gurkengericht. Das kann man dann allerdings getrost entsorgen, denn es schmeckt grauenvoll.

Daher also: Schmorgurken sind ein fantastisches Sommer und Herbstgericht, günstig, auf Wunsch auch vegetarisch super lecker und irgendwie auch sehr deutsch.

Für 1-2 Personen:

1 mittelgroße Schmorgurke

ca. 150 Gr. gemischter Hack (auf Wunsch einfach weglassen)

100 gr saure Sahne

1/2 Zwiebel

1 EL Senf

Salz, Pfeffer

Und so gehts:

Ziwebel in etwas Margarine anbraten, dann das Hack mit Senf, Salz und Pfeffer dazugeben. Alles schön anbraten.

In der Zwischenzeit Gurke schälen, der Länge nach in Viertel schneiden und die Kerne entfernen.

Das Fleisch in mundgerechte Würfe schneiden und dann zu dem Hack in Pfanne geben. Auf kleine Hitze schalten und alles zugedeckt ca. 15 Minuten schmoren lassen.

Ganz am Ende nochmal kräftig nachwürzen, saure Sahne unterrühren und kurz erhitzen.

Dazu: Salzkartoffeln oder Reis!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: