Rotkohlsalat orientalisch: Winter total!

Rotkohlsalat orientalisch fixaufdentisch.de
Rotkohlsalat orientalisch fixaufdentisch.de

Rotkohl – woran denkt ihr da? Logisch. An gekochten Rotkohl zum Braten, oder? Maximal noch Rohkostsalat auf einem Büffet: Rotkohl in roh mit nicht viel dran. Hm. Neulich aber entdeckte ich dieses unglaubliche Rezept: Rotkohlsalat auf orientalisch. UNGLAUBLICH! Quelle ist die Brigitte, die den Kohl im letzten Oktoberheftchen entdeckt hat. Und neben Grünkohl, den ich ja auch gerne nehme (hier zum Beispiel mit Granatapfel und Feta oder mit Parmesan) und anderem, gab es diesen Salat, der mir erst etwas seltsam vorkam. Aber ich hatte bis auf 2 Zutaten alles im Haus und dachte daher, dass ich das mal probiere. Warum auch nicht? Alle Zutaten an sich kenne und mag ich. Also gesagt, getan, ich legte los und kam während des Zubereitens dann doch ins Grübeln. Sesamöl? Mit Honig? Und Chili? Dazu Fenchel???? Und getrocknete Feigen?? Das klang alles etwas sehr seltsam. Ich hab trotzdem bis zum Ende durchgehalten und zack! – ein unfassbares Geschmackserlebnis. So lecker, dass ich das Ganze noch einmal am nächsten Tag machte. Dazu: lecker Steak.

Entscheidend ist, fand ich, dass man den Kohl, den  Fenchel und die Feigen wirklich sehr fein schneidet. Tut man das nicht, ziehen die Geschmäcker einfach nicht gut durch und eins schmeckt immer zu sehr vor. Für euch getestet!

Für 1 große Portion benötigt man: 

1 Handvoll Rotkohl

1 Handvoll Fenchel

1/2 kleine Zwiebel

1/2 Handvoll Zuckerschoten

2 Feigen

1 EL Reisweinessig

100 Gr. Naturjoghurt

1/2 TL Chiliflocken oder Harissa

1/2 TL Kreuzkümmel

1 Prise Zimt

1 Prise Honig

1 EL Sesamöl

Salz, Pfeffer

Saft einer halben Limette

Und so gehts: 

Rotkohl, Fenchel und Zwiebel wirklich sehr fein in Streifen schneiden. Die Zuckerschoten in schmale Streifen schneiden.

Mit dem Essig und etwas Salz gut vermengen und 30 Minuten durchziehen lassen.

Die Feigen in sehr kleine Würfel schneiden. Den Joghurt mit Sesamöl, Chili, Kreuzkümmel, Honig und Zimt vermengen. Die Feigen und den Joghurt unter den Salat ziehen. Kurz vor dem Servieren den Limettensaft unterheben.

Steak braten – mit dem Salat servieren.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: