Mega einfaches Thaicurry mit Erdnuss

 

Thaicurry mit Erdnuss fixaufdentisch.de
Thaicurry mit Erdnuss fixaufdentisch.de

Ganz schnell am Abend ein wunderbares Thaicurry mit Erdnuss? Ganz einfach, denn so gelingts! Okay, ich schummel ein bisschen, denn ich habe Thaicurry-Paste im Haus. Alles andere ist aber „echt“ mit Erdnusspaste, Chilischote, Gemüse und Hühnchen. Sooo lecker! Leicht scharf, dazu die Erdnuss-Note – fantastisch. Hier mit Hühnchen, Zuckerschoten und grünen Bohnen, aber das Gemüse könnt ihr frei auswählen, Fleisch ist optional… also sucht euch was aus! Ganz sicher entspricht dieses Rezept nicht dem „echten“ Thaicurry mit Erdnuss (Kaeng Phanaeng), das auch noch Limettenblätter, Knoblauch, Fischsauce, etc. enthält – aber es ist super lecker, geht sehr schnell und macht glücklich! Ich war in ca. 10 Minuten damit durch, denn auch der Basmatireis kocht sehr schnell und damit sitzt man dann sehr fix am Tisch und genießt!

Plus: es wärmt! Wegen der Chili vor allem, aber auch von der Currypaste her. Wer möchte & hat, kann auch noch sehr fein geschnittenen Ingwer dazugeben oder darüberstreuen, sicherlich eine leckere Ergänzung!

Für eine große Schale mit leckerem Curry:

1-2 TL Currypaste (ich hatte noch gelbe im Haus, die ist relativ sanft)

1 Chili, grün

2 EL Erdnusscreme (hier: leicht gesalzen, mit Stückchen)

1 Handvoll Hähnchenbrust

10 Zuckerschoten

10 grüne Bohnen

ca. 150 Ml Kokosmilch, sämig

Pflanzenöl

Und so gehts:
Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, Currypaste und klein geschnittene Chili darin anbraten. Mit Kokosmilch ablöschen. Erdnuss hinzufügen und unter Rühren auflösen.

Huhn in mundgerechten Stücken hinzufügen, Gemüse ebenfalls.

Alles ca. 5-7 Minuten köcheln lassen. Mit Reis servieren. Fertig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: