Thailändischer Kohlsalat #einkaufsfasten 2

Thailändischer Kohlsalat fixaufdentisch.de
Thailändischer Kohlsalat fixaufdentisch.de

Der Weißkohl war noch da – da mache ich mal den Thailändischen Kohlsalat! Nach einem Rezept, das ich schon mal probiert, aber noch nicht gepostet hatte und das eigentlich nach Weißkohl verlangt. Für euch getestet: schmeckt auch mit Rotkohl fantastisch. Und man kann vermutlich auch Chinakohl nehmen. Der Thailändische Kohlsalat ist super schnell gemacht und diese Mischung aus frischem Kohl, gerösteten Nüssen nach Wahl und dem Thai-Curry-Dressing ist einfach sehr sehr lecker. Dazu, in diesem Fall: das Thunfischfilet aus dem TK.

Das Rezept stammt aus dem inspirierenden „Die High Fat-Revolution“ und ist hier etwas abgewandelt.

Im Sinne des Einkaufsfastens habe ich also lediglich erworben: eine Packung Mungbohnensprossen für 99 Cent. Alles andere war noch da!

Man braucht für eine Person:

anderhalb Handvoll sehr dünn geschnittenen (Weiß)Kohl

2-3 EL Nüsse, geröstet (ich hatte Erdnüsse und auch schon mal gehackte Mandeln. Geht alles!)

1 Handvoll Sprossen

1 Frühlingszwiebel

für das Dressing:

2 EL Erdnussbutter

1 TL (rotes) Thaicurry

1 TL Fischsauce

1 EL Limettensaft

3-4 EL frisch gehackte  Korianderblätter

100 Ml Kokosmilch oder (besser) Kokoscreme

Und so gehts:
Alle Zutaten für das Dressing einmal aufkochen, vermischen und abkühölen lassen.

Salatzutaten vermischen, das Dressing darüber geben, vermischen – und schon ist alles fertig! Ab an den Tisch.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: