Spinatpastete – Spanakopita ganz einfach!

Spinatpastete - Spanakopita fixaufdentisch.de
Spinatpastete – Spanakopita fixaufdentisch.de

Blätterteig war noch im Haus, TK-Spinat ist immer da. genau wie Zwiebel und Feta. Also: Spinatpastete – Spanakopita! Da war mir neulich ein Rezept aus Griechenland über den Weg gelaufen. Die Griechen lieben ja offensichtlich Spinat, denn es gibt eine Million Rezepte damit… und Feta haben sie ja faktisch erfunden. Also: Spanakopita, die griechische Spinatpastete. Dass sie einfach zu machen ist, kommt als Bonus obendrauf.

Meine Pastete arbeitet mit Blätterteig, es gibt auch viele traditionelle Rezepte die sie mit Filoteig machen. Kriegt man mittlerweile auch in jedem Supermarkt-Kühlregal, ist aber aufwändiger zu machen. Mit Blätterteig gehts noch fixer und einfacher und ist trotzdem extrem lecker!

Für eine kleine Form (ca. 2 Portionen):

3 Blätter TK-Blätterteig

1 Ei

ca. 300 Gr. TK-Spinat, aufgetaut

1/2 Zwiebel, fein gehackt

1 kleine Knoblauchzehe, fein gehackt

1/2 Feta, gehackt

1/2 Bund Petersilie, gehackt

Salz, Pfeffer, Olivenöl

Und so gehts:

Zwiebel in etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze glasig braten und am Ende den Knoblauch dazugeben.

Feta, Petersilie, Zwiebel und Knoblauch mit dem Spinat vermischen und dann das Ei dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Form leicht einölen und mit 2 Blättern Blätterteig auslegen. am Rand hochziehen und die Spinatfüllung hineingeben. Mit dem dritten Blatt Blätterteig abdecken und am Rand veschließen.

Ca. 20 Minuten im Ofen backen, bis der Blätterteig schön gebräunt ist.

Herausnehmen, einige Minuten abkühlen lassen – und ran !

PS Lässt sich auch wunderbar einfrieren, viele Rezepte im Netz geben an, dass sie viel mehr davon machen und die Reste einfrieren.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: