Yufkarolle mit oder ohne Fleisch: leckere Resteverwertung!

Das bislang optisch schwierigste Gericht meiner Küchenkariere? Diese Yufkarolle gehört sicher dazu. Ich liebe eigentlich Yufkateig, keine Ahnung was ich hier für eine seltsame Sorte erwischt hatte – er ließ sich nicht wirklich aufrollen, bröckelte und war generell in schlechter Verfassung. Aber! Nichtsdestotrotz habe ich es geschafft, etwas daraus zu kochen, nämlich schlicht eine Yufkarolle oder Yufkapäckchen, gefüllt mit Kartoffel und Champignons. Auch Hackfleisch wäre super – zB die übrig gebliebene Füllung der Fleischempanadas! Super Resteverwertung.

Für eine Rolle für ca. 3-4 große Portionen braucht man:

1 großes Blatt Yufkateig ( ca. 30 x 30 Cm)

4 Kartoffel, festkochend

ca. 400 Gramm Champignons

Ziegenfrischkäse, ca 200 Gramm

2 Handvoll geriebener Käse nach Wahl

Petersilie

evt. Dill

Salz, Pfeffer, etwas Öl

1 Ei, verquirlt mit ein wenig Milch

falls vorhanden: Schwarzkümmel

Und so gehts:
Kartoffeln schälen und dünn in Scheiben schneiden, Champignons auch. Alles einzeln anbraten und gut würzen – wir hatten Rosmarin, Salz und Pfeffer. Beiseite stellen.

Ziegenfrischkäse mit gehackter Petersilie, Salz und Pfeffer gut würzen.

Eine große Auflaufform leicht ölen und den Backofen auf 180 Grad vorheizen! Yufkateig mit Wasser leicht bestreichen.

Die Form mit dem Yufkateig auslegen, dabei an den Rändern reichlich Rand überstehen lassen. Wer will und den richtigen Teig hat, kann ihn natürlich auch rollen – wie gesagt ging das bei meinem Exemplar gar nicht.

Kartoffeln, Pilze, Frischkäse und geriebenen Käse in Schichten einfüllen und den feuchten Yufkateig dann oben wie bei einem Päckchen drauflegen & verschließen. Mit dem Ei bestreichen und ggbfs. mit dem Schwarzkümmel bestreuen.

Im Ofen ca 15 Minuten backen bis alles goldbraun ist. Feddich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: